Am Ende des Tages | What a Difference a Day Makes

Am Ende des Tages
AU 2011; R: Peter Payer; D: Nicholas Ofczarek, Simon Schwarz, Anna Unterberger; 92 Min.

Kurz bevor der Wahlkampf in die entscheidende Phase geht, möchte sich der aufstrebende Jungpolitiker Robert Janacek noch ein ruhiges Wochenende mit seiner schwangeren Frau Katharina in einem Häuschen in Tirol gönnen. Daraus wird aber wenig, weil die beiden während der Fahrt im Auto feststellen müssen, dass sie von einem anderen Wagen verfolgt werden. Dessen Fahrer entpuppt sich als Roberts Jugendfreund Wolfgang, der mit Robert über ein Ereignis in beider Vergangenheit sprechen möchte. Robert erweist sich als unwillig, Wolfgang dafür als umso hartnäckiger – und Katharina beginnt zu verstehen, dass das Ganze irgendetwas mit Wolfgangs Schwester zu tun hat.

Dieser österreichische Psychothriller besticht durch eine durchgehende Spannung, die einen in ihrem Bann zieht! Simon Schwarz brilliert mit einer Bildschirmpräsenz, die nur selten ein Darsteller erreicht. Durch die vielen Wendungen wird man oft überrascht und die Spannung steigt gegen Ende hin noch mehr. Bis zur Auflösung am Ende haben die meisten Zuseher die Nerven schon weggeworfen. So soll Horror sein. Schockierend!

Bei den Fright Nights 2012 nominiert für bester Profifilm, Anna Unterberger als beste Darstellerin und Nicholas Ofczarek und Simon Schwarz als beste Darsteller in Profifilmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s