A Day of Violence

A Day of Violence
UK 2010; R: Darren Ward; D: Nick Rendell, Christopher Fosh, Victor D. Thorn, Tina Barnes; 91 Min.

Eine dunkle und bedrückende Vergangenheit liegt über Mitchell Parkers Kopf, die ihn am Ende auf eine Reise unzähliger Morde, Erlösung und Opfer führen wird. Gejagt von einer skrupellosen Gang, welcher er Geld schuldet, muss Mitchell seine Gefangenschaft verhindern und seine Dämonen ein für alle Mal loswerden.

Bei den Fright Nights 2012 nominiert für beste Verstümmelungsszene (Penis-Tschüss).

Was uns hier geboten wird ist eine ultraharte Thriller-Horror-Mischung. Wo andere Filme aufhören, fängt „A Day of Violence“ erst richtig an! In guter Tradition der 80er Jahre, wird hier die volle Härte ungeschönt gezeigt und manche Szenen sind wahrlich unerträglich. Danke an Emsch Schneider und Illusions Ltd., dass wir solche Filme zu sehen bekommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s