Call for Movies 2015 – open

Hallo Filmemacherinnen und Filmemacher!

Es ist wieder soweit! Die Chance ist da, Eure Filme auf der Leinwand vor großem Publikum zu präsentieren!

Die Fright Nights – das ultimative Fest der Angst – finden heuer zum elften Mal statt – wieder im hervorragendem Ambiente des Hollywood Megaplex Kinos in Wien von 10. April – 19.April 2015. Neben dem Wettbewerbstrack gibt es diesmal auch einen Track „Außer Konkurrenz“ im kleinen Saal. Wir erwarten gespannt Eure Film-Einreichungen!

Die Vorteile für Euch:

  • Euer Film läuft vor horror-begeistertem Publikum auf großer Leinwand.
  • Ihr bekommt bei Bedarf eine günstige DCP-Konvertierung.
  • Euer Film hat die Chance eine “Silberne Hand” zu gewinnen und dadurch am Markt aufgewertet und öffentlich bekannt zu werden.
  • Der mit dem Preis der Jury prämierte Film wird ins reguläre Programm der Hollywood Megaplex (Wien, St. Pölten, Pasching bei Linz, Innsbruck) übernommen!
  • Ihr erhaltet drei Gratis-Tickets.

Anmeldungen und Einreichungen der Filme sind bis 1. Jänner 2015 möglich. Ein frühes Einreichen der Filme hilft uns bei der Sichtung und Planung und zahlt sich auch für Euch aus. Je nach Anzahl der eingereichten Filme müssen wir mehr oder weniger selektieren, welche ins Festival-Programm und damit auch in den Wettbewerb aufgenommen werden können.

Die Einreichungsmodalitäten im Detail

Das 11. Fright Nights Filmfestival findetvon 10. April bis 19.April 2015 statt.

Das Einsenden von Kurz- und Spielfilmen sowohl für den Wettbewerb als auch der Beiträge „Außer Konkurrenz“ ist ab sofort möglich.  Mit dem Ausfüllen und Absenden des Formulars werden die hier folgenden Teilnahmebedingungen akzeptiert.

Einreichgebühr und -frist:

Gebühren fallen nur bei Einreichung für den Wettbewerb an, Beiträge ausser Konkurrenz sind gebührenfrei.

Bei Einrechung bis 1.Jänner 2015

  • Kurzfilme bis 30 Minuten: € 20,-
  • Langfilme:  € 30,-

Die Einreichung ist erst dann abgeschlossen und gültig, wenn die Einreichgebühr auf folgendes Konto eingezahlt wurde:

Heinz Olbrich,
BKS Bank AG,
IBAN: AT87 1700 0004 1302 4536,
BIC: BFKKAT2K

Wichtiger Hinweis:
Es besteht kein Anspruch auf Aufführung des Films – auch das Entrichten der Einreichgebühr garantiert nicht, dass der Film auf dem Fright Nights Festival gezeigt wird. Die Veranstalter wählen aus allen eingereichten Beiträgen die Kurz- und Langfilme aus, die letztendlich auf dem Festival gezeigt werden.

Mitte Februar 2015 stehen die Nominierungen fest und das Programm der Fright Nights 2015 wird auf unserer Homepage veröffentlicht. Alle ausgewählten Filme nehmen automatisch an der Wertung teil, eine zusätzliche Gebühr für die tatsächliche Aufführung ist nicht zu entrichten. Die Verständigung über Nominierungen der Wettbewerbsfilme und die Programmierung der Beiträge ausser Konkurrenz erfolgt zu diesem Zeitpunkt. Bis 15. März sind die Vorführfassungen zu übermitteln.

Formatanforderungen für die Vorführfassung:
Die größte Leinwand im Wiener Hollywood Megaplex beim Gasometer misst 217 m². Sollte die Auflösung der Vorführung nicht diesen Anforderungen entsprechen, müssen wir den Film evt wieder aus dem Programm oder gar aus der Nominierung streichen. Daher werden nur Filme akzeptiert, deren Vorführfassung einem der folgende Formate entsprechen:

  • DVD, HD
  • Blu Ray
  • HD+
  • DCP
  • JPG2000

Sollte der Film in einem Format vorliegen das nicht im Kino gespielt werden kann, bieten die Hollywood Megaplex an, das Material nach DCP zu konvertieren. Dies ist unabhängig von der Einreichungsgebührextra zu bezahlen. Die Konvertierungsgebühr beträgt für die ersten 15 Minuten 50,- €, jede weiteren 15 Minuten 25,- €.

Urheberrechte
Mit dem Absenden des Einreichformulars wird ausdrücklich erklärt, dass der Einreicher über alle nötigen Rechte verfügt, den Film verbreiten und zu Festivals einreichen zu können. Alle Inhalte des Films – sowohl Bild als auch Ton – müssen vom Einreicher selbst erstellt oder lizenziert sein. Im Zweifelsfall sind Lizenzen auf Nachfrage vorzuzeigen.

Der Einreicher erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass der Film im Rahmen des Festivals gezeigt sowie für Werbezwecke im Zusammenhang mit dem Festival genützt werden kann. Das inkludiert unter anderem die Weitergabe des Films an alle Jurymitglieder, das Verwenden von Ausschnitten für Werbeclips und andere Nutzungen im Rahmen des Festivals.

Publikationsbeschränkungen
Eingereichte Filme dürfen bis zum Zeitpunkt des Festivals keine kommerzielle Auswertung – beispielsweise einen offiziellen Kinostart sowie eine Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray – erfahren haben. „Private“ Aufführungen wie  Premieren, Festivalteilnahmen sowie DVDs und Blu-rays im Eigenvertrieb sind hiervon ausgenommen.

Auszeichnung
Die Silberne Hand wird in folgenden Kategorien verliehen:

  • Bester Film (mit Übernahme ins reguläre Programm der Hollywood Megaplex!)
  • Bester Kurzfilm
  • Bester Darsteller
  • Beste Darstellerin
  • Beste Verstümmelungsszene

Die Preisverleihung findet am Ende des Festivals statt, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Wichtiger Hinweis:
Preise werden ausschließlich an Filmemacher verliehen, die bei der Preisverleihung anwesend sind. Sollte es dem Einreicher nicht möglich sein zur Preisverleihung zu erscheinen, kann die Silberne Hand auch von einer Vertretung entgegen genommen werden.
Wenn ein Preisträger oder Vertretung bei der Preisverleihung nicht anwesend ist, wird der Film aus der  Wertung gestrichen und die Silberne Hand an den Zweitplatzierten vergeben.

Weitere Leistungen des Fright Nights Filmfestivals:

Für alle auf dem Fright Nights Festival gezeigten Filme werden folgende zusätzliche Leistungen angeboten:

Q&A Panel
Nach der Aufführung des Films können sich ausgewählte Cast- & Crew-Mitglieder den Fragen des Publikums stellen. – Gilt nur für Wettbewerbsbeiträge.

Werbematerial
Werbematerial wie Poster und Flyer zum Film bzw. anderen Produktionen des Einreichers können mitgebracht und im Kino an den dafür vorgesehenen Orten angebracht werden.

Verkaufsstand
DVDs, Blu-rays des Films sowie Merchandise-Artikel können auf dem Festival verkauft werden.

Für alle Filme die auf dem Fright Nights Festival 2015 gezeigt werden, sind diese Leistungen in der Einreichgebühr enthalten. Diese Zusatzleistungen können allerdings nur nach vorheriger Absprache in Anspruch genommen werden. Der Veranstalter des Fright Nights Festivals behält sich das Recht vor, diese Zusatzleistungen auch kurzfristig zurückzuziehen.

Tickets
Alle Filmemacher, deren Film auf dem Fright Nights Festival gezeigt wird, bekommen für diese Vorstellung drei Tickets gratis.

Vorführung
In welchem Kinosaal der Film gezeigt wird hängt von der Anzahl der verkauften Tickets ab. Säle mit Kapazitäten von 100 bis 500 Sitzplätzen und der zweitgrößten Kinoleinwand Österreichs (217 Quadratmeter) stehen zur Verfügung. Beiträge ausser Konkurrenz werden voraussichtlich im Studio gezeigt.

Wie läuft die Einreichung praktisch ab?

  1. Übermittle uns einen privaten Link auf den Screener auf Youtube oder Vimeo oder gib uns Zugang zu einem geschützten Online-Video.
    Zusätzlich schicke uns bitte eine Bluray deiner Einreichung an:
    Heinz Olbrich
    Anmerkung: Die Screener müssen für die Juroren bis zum Beginn des Festivals online sein. Im Februar erfährst Du, ob euer Film nominiert bzw. ins Programm aufgenommen wurde, und du uns bis 15. März eine Vorführfassung (Blu-Ray, Festplatte, USB-Stick) übermitteln musst.
  2. Für die Bewerbung Eures Filmes: Bitte sende einige Filmstills an heinz@frightnights.eu.
  3. Überweise für Wettbewerbsbeiträge die Teilnahmegebühr – Kontoverbindung siehe oben.
  4. Wenn das alles erledigt ist, dann wechsle zum Einreichformular! (Weitere Einreichungen nehmen wir für 2016 in Evidenz)

Bei weiteren Fragen zur Filmeinreichung wende Dich bitte an heinz@frightnights.eu

 

Da die Vorführtechnik im Hollywood-Megaplex  einen sehr hohen Standart besitzt, bitte die Filme nur im DCP-Format einreichen. Sollte Euer Film in einem anderen Format vorliegen könnt Ihr ihn entweder selbst umwandeln (siehe untenstehenden link) oder zu einem günstigen Preis beim Hollywood Megaplex umwandeln lassen.

Hier gibt’s die Gratis DCP-Software: http://dcpomatic.com/

Advertisements