Modifizierte Einreichmodalitäten für Amateure

Was ist neu an den Einreichbedingungen für die Fright Nights im April 2014?

  • Die Einreichgebühr für Langfilme (ab 30 Minuten) von Amateuren beträgt bis 31. Dezember 2013 nur noch 50,- €.
  • Amateure können die Vorführfassungen ihrer Filme auf DVD oder BluRay einreichen, jedenfalls in HD-Qualität. Auf der großen Leinwand im großen Saal werden allerdings nur Filme entsprechender inhaltlicher und technischer Qualität präsentiert.
  • Neben dem Wettbewerbstrack gbt es diesmal auch einen Track “Ausser Konkurrenz” im Studio-Saal. Diese Filme nehmen nicht am Wettbewerb teil und es fällt keine Einreichgebühr an.

Die vollständigen und modifizierten Details zu den Einreich-Modalitäten könnt Ihr im Call for Movies nachlesen.

Warum diese Änderungen? Es gab viel Kritik von Seiten der Amateurfilmemacher, dass sie sich hohe Einreichgebühren plus die Aufwendungen für die DCP-Konvertierung nicht leisten können. Da uns die Förderung der Independent-Szene und junger FilmacherInnen wichtig ist, haben wir nach langen und kontroversen internen Diskussionen diese Änderungen beschlossen. Und wir hoffen, dass die FilmemacherInnen viele Bekannte als zahlende BesucherInnen mitbringen, so dass sich das Festival am Ende finanziell gut ausgeht.

Und nach wie vor gilt: Die Hollywood Megaplex an, das Material nach DCP zu konvertieren. Die Konvertierungsgebühr beträgt für die ersten 15 Minuten 50,- €, jede weiteren 15 Minuten 25,- €.

Advertisements