Festivalbericht: Samstag, 20. April 2013

Für viele unserer Besucher war der Samstag – auch gerne als der „Evil Dead“ Tag bezeichnet – das absolute Highlight des heurigen Fright Nights Festivals. Bereits vor „Tanz der Teufel“ gab es den ersten Höhepunkt, als der Gewinner des ‚Der größte Evil Dead Fan‘ Fotowettbewerbs auf der Bühne Fragen des Publikums entgegen genommen und über seinen Lieblingsfilm „Tanz der Teufel“ und seine Sammelleidenschaft berichtet hat.

Unser Screening von „Tanz der Teufel“ verlief leider nicht wie geplant – obwohl uns mehrmals versichert wurde, dass die uns gelieferte 35mm Filmkopie die ungeschnittene Fassung des Films enthält war nur die gekürzte FSK 18 Fassung enthalten. Als Entschädigung haben wir uns dazu entschlossen, dass Programm für Sonntag (21. April 2013) so abzuändern, dass wir vor dem regulären Programm die ungekürzte, englische Originalversion von „Tanz der Teufel“ als kostenlose Sondervorführung für alle, die Tickets für Samstag gekauft haben, zu spielen.

Auch von „Armee der Finsternis“ konnten wir ein 35mm Master bekommen – witziger Weise wurde der Film nahezu unmittelbar nachdem er auf unserem Festival gezeigt wurde von ATV II ausgestrahlt. Wir haben uns dazu entschlossen, den Film in der deutschen Kinofassung zu zeigen, weil der Director’s Cut nicht in vergleichbarer Qualität zu bekommen wäre und wir es für das Festival wesentlich interessanter fanden, die Fassung mit Seltenheitswert zu zeigen.

Wir haben die Zeit zwischen den Filmen genützt um wieder Interviews mit Festivalbesuchern zu machen. Die Erwartungen an „Evil Dead“ waren groß, Filmfans nahmen sogar Strecken von 700 Kilometern (!) auf sich um den Film zu sehen. Die Umsetzung der Sicherheitsbestimmungen, vor allem das Abgeben der Handys funktionierte sehr gut – an dieser Stelle noch einmal ein großes Danke an alle, die uns bei der reibungslosen Abwicklung unterstützt haben.

Der Kinosaal füllte sich, die Spannung stieg ins Unermessliche … und nach einer T-Shirt Verlosung und einem von DJ Toni Comante extra für das Fright Nights produzierten Einspieler mit Zitaten aus dem Necronomicon startete der Film. Wie der Film unseren Besuchern gefallen hat werdet ihr mit Sicherheit in den nächsten Tagen auf Facebook, YouTube sowie in diversen Foren und Blogs nachlesen können.

Wie gewohnt gibt es auch vom gestrigen Tag Fotos auf Facebook und den zweiten Teil unserer Besucher-Interviews findet ihr in Kürze auf YouTube.

Advertisements