Wahnwitziger Filmtrip „Manborg“ auf den Fright Nights

Bei „Manborg“ handelt es sich um einen skurrilen Genremix aus Action, Horror und Science-Fiction, einen effektgeladenen Filmtrip aus der Feder von Steven Kostanski – dem Mann hinter den Effekten von „Resident Evil – Retribution“ und „Wrong Turn 4“.

Aufgrund seiner außergewöhnlichen Effekte wird „Manborg“ in Deutschland nur in einer stark geschnittenen Fassung veröffentlicht. In der bereits erhältlichen deutschen Version mit FSK-Kennzeichnung fehlen knapp 9 Minuten. Eine ungekürzte deutschsprachige Fassung wurde noch nicht angekündigt.

Auf dem Fright Nights Filmfestival habt ihr die seltene Gelegenheit, den Film im Kino zu sehen – selbstverständlich in der komplett ungeschnittenen Fassung.

Advertisements