„Fright Nights 2011“ präsentiert das „Skandal-Video“ des Jahres

Liebe Horrorfilm-Freunde, wer hätte das gedacht!

Der Kurzfilm „Frisch am Tisch – kulinarische Reise mit Silke“ löste bei einigen Menschen Empörung und einen mittleren Skandal aus. Eine Kärntner Tageszeitung bringt einen Bericht darüber auf Seite 4 und 5, erst danach kommen noch einige  Meldungen über Herrn Gaddafi und über die atomare Katastrophe in Fukushima. Das ist Horror pur! Da verschwimmen bei einigen Leuten, die Grenzen zwischen Fiktion und Realität.

Horror, Satire und Wirklichkeit können da scheinbar nicht mehr unterschieden werden. (Übrigens die Simpsons gibt es nicht wirklich – das sind nur Zeichentrickfiguren! Hannibal Lektor ist in Wirklichkeit ein Schauspieler, der nur so tut als ob, und die Hexe von Blair Witch gibt es auch nicht in echt.-  Ehrlich! Einfach mal hinfahren und nachschauen. Da ist nichts im Wald).

Der Film wurde von uns jetzt aus dem Netz genommen und durch einen Teaser ersetzt, um ihnen die Betrachtung dieses „abartigen , widerlichen Machwerkes“ zu ersparen. Das ganze läuft dann wohl unter dem Motto „Schutz der geistigen Gesundheit“.

Die „Fright Nights 2011“ vom 31. Oktober bis 6. November präsentiert den Film zuzüglich einer ausführlichen Dokumentation über die Entstehungsgeschichte, Interviews und Statements.

Kommentare zu diesem Beitrag bitte im => Forum.

Advertisements